zur Startseite
MIT EICHENLAUB UND SCHWERTERN
RITTERKREUZTRÄGER IM ÖSTERREICHISCHEN BUNDESHEER 
YAK, MUSTANG UND SPITFIRE
RITTERKREUZTRÄGER MIT NAHKAMPFSPANGE IN GOLD

 

MAX ZASTROW - der Gefreite mit dem Ritterkreuz

RITTERKREUZTRÄGER AUS ÖSTERREICH

 

 
 
       

RITTERKREUZTRÄGER MIT NAHKAMPFSPANGE IN GOLD

Die Inhaber der beiden prestigeträchtigsten Auszeichnungen der Wehrmacht 

Buchinfo

  • ISBN 3-9501307-3-X
  • 570 Seiten, 480  Portrait-,  Gruppen- und Frontfotos, 54 Verleihungsurkunden
  • Zahllose Foto-Erstveröffentlichungen!
  • 98 umfangreiche und aktuellste Biographien
  • zahlreiche Neuendeckungen bezüglich der Nahkampfspange in Gold
  • 23 Dokumente und 17 Nahkampftaglisten. 
  • Vorwort von Manfred Dörr
  • gebunden, Format 16,5 x 23,5 cm, Hartcover Hochglanz
  • Preis 35 EURO zzgl. Versand/Verpackung

Das Ritterkreuz wurde für überragende Tapferkeit in gefechtsentscheidenden Situationen ohne Unterschied des Dienstgrades vergeben und letztendlich von lediglich 7.355 Soldaten der Wehrmacht  getragen.

Inhaber der Nahkampfspange in Gold hatten in 50 Nahkampftagen überragenden Mut, Entschlusskraft und Kaltblütigkeit zu beweisen gehabt und gehörten zu einer Elite, der letztendlich nur 631 Soldaten angehörten.

98 Offiziere und Unteroffiziere des Heeres, der Waffen-SS und der Luftwaffe vereinten diese beiden bekanntesten Auszeichnungen des Heeres in sich. Zum Großteils erstmalig in einer umfassenden Biographie gewürdigt, schließt dieses Buch eine schmerzliche Lücke in der Militärgeschichte des 2. Weltkrieges.